Mindestlohn: Arbeitgeber sollten Überstundenkonto führen

Arbeitgeber sollten Arbeitszeitkonten führen, in denen Überstunden ausgewiesen werden, sonst kann es zu Unterschreitungen des Mindestlohns kommen, warnt der Steuerberaterverband Schleswig-Holstein. 

Die Warnung des Verbandes richtet sich vor allem an Arbeitgeber in stark saisonabhängigen Branchen wie der Gastronomie. Leisten die Mitarbeiter in einem Betrieb in der Hochsaison viele Überstundenund bummeln diese in ruhigeren Phasen wieder ab, dann kann der Arbeitgeber unbeabsichtigt den Mindestlohn von 8,50 Euro in der Stunde unterschreiten. Der Steuerberaterverband erklärt dies in seiner Mitteilung zum Thema mit einem Beispiel. 
Ein Arbeitnehmer bekommt 450 Euro im Monat für 45 Stunden Arbeit. Arbeitet der Mitarbeiter jedoch 60 Stunden, dann sinkt der Lohn auf 7,50 Euro in der Stunde. Dass der Arbeitnehmer die Überstunden später wieder abbummelt spielt dabei keine Rolle, so der Verband. Die Folge wären Strafen wegen Unterschreitens des Mindestlohns. 

Arbeitgeber sollten also im Zweifel für jeden Arbeitnehmer ein Arbeitszeitkonto führen. Dies müsse schriftlich zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmern vereinbart werden. Der Steuerberaterverband erklärt weiter: 
  • Überstunden sind spätestens innerhalb von 12 Kalendermonaten auszugleichen. 
  • Im Falle der Beendigung des Arbeitsverhältnisses muss der Arbeitgeber nicht ausgeglichene Überstunden spätestens im Folgemonat auszugleichen. 
  • Die auf dem Arbeitszeitkonto eingestellten Überstunden dürfen monatlich jeweils 50 Prozent der vertraglich vereinbarten Arbeitszeiten nicht übersteigen. 

Arbeitgeber müssten zwar mit mehr Bürokratie rechnen, doch bringe ziehe Fehlen eines Überstundenkontos weit größere Unannehmlichkeiten nach sich, heißt es in der Mitteilung.


Erstellt von (Name) W.V.R. am 10.08.2015
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  otto-schmidt.de/Steuerberaterverband Schleswig-Holstein
Bild:  © panthermedia.net / Leung Cho Pan
Drucken
Anzeige

Newsletter Lohnabrechnung 

Neben aktuellen News aus dem Bereich Lohn- und Gehaltsabrechnung und neu eingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen, aktuelle Stellenangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige

Besucher-Umfrage

Wie gefällt Ihnen Lohn1x1.de? Wir freuen uns über Ihr Feedback. Zur Umfrage >>

Community

Community_Home.jpg
Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Lohnbuchhalter und diskutieren ihre Fragen zur Lohnabrechnung.
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG
RS Plan - Unternehmensplanung leicht gemacht:


Erstellen Sie mit RS-Plan ganz einfach Ihre gesamte Unternehmensplanung!
Button__subThema.PNG
RS-Controlling-System f. EÜR:


Planen, analysieren und steuern Sie Ihr Unternehmen mit RS-Controlling-System f. EUR!
Button__subThema.PNG
RS-Investitionsrechner:



Ermitteln Sie ganz einfach den Kapitalwert Ihres Investitionsvorhabens!
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige

Webtipp

Sie suchen eine Software für Ihr Unternehmen, z.B. eine Shopsoftware, Newsletter-Software oder ein ERP-System? Im Softwareverzeichnis auf findsoftware.de finden Sie einen Marktüberblick, Vergleichsstudien und ein Forum zum Austausch mit anderen Anwendern.
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

Bilanzbuchhalter werden !

Bilanzbuchhalter/in IHK ist die beliebteste Aufstiegsfortbildung für kaufmännische Praktiker aus allen Branchen.  Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 21 Monaten Bilanzbuchhalter mit IHK-Abschluss. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance >>
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>