Studie: Frauen haben nur halb so viel Rente

Bei Vergleichen der Einkommen von Rentnerinnen und Rentnern schneiden Frauen bei allen drei Säulen der Alterssicherung schlechter ab als Männer. Ein aktueller Report des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung zeigt, wie schlecht es um die Geschlechtergerechtigkeit im Ruhestand steht.

Sozialer Ausgleich bei gesetzlicher Rente reicht nicht aus


Laut der aktuellen Auswertung des WSI-Gender-Daten-Portals verfügen Männer im Schnitt über mehr als doppelt so hohe Alterssicherungseinkommen wie Frauen. Dabei ist die Lücke zwischen den Geschlechtern im Westen viel größer als im Osten. Die gesetzliche Rente gilt als wichtigste Säule bei der Altersvorsorge. Zugunsten des sozialen Ausgleichs werden hier bei Frauen etwa Phasen der Kindererziehung angerechnet. Und doch ermittelt das WSI aktuell eine Differenz von 45 Prozent zwischen den Geschlechtern bei der gesetzlichen Rente. Während Männer im Durchschnitt 1.154 Euro bezogen, waren es bei den Frauen nur 634 Euro im Monat.

Größte Geschlechter-Kluft bei der Betriebsrente


Bei der betrieblichen Altersvorsorge ist die Kluft zwischen Männern und Frauen noch größer. Das WSI ermittelte in der Privatwirtschaft eine Differenz von 60 Prozent. Liegen die Frauen nur bei 240 Euro im Monat, kommen die Männer auf 593 Euro im Monat. Ebenso gravierend: Nur 7 Prozent der Rentnerinnen haben überhaupt Ansprüche aus der betrieblichen Altersvorsorge. Im öffentlichen Dienst profitieren immerhin 12 Prozent der Rentnerinnen von Ansprüchen aus der betrieblichen Altersvorsorge. Doch auch hier beziehen die Männer im Schnitt 369 Euro, während die Frauen nur bei 234 Euro liegen.

Auch private Altersvorsorge ausbaufähig


Bei der privaten Altersvorsorge erhöhen sich die staatlichen Zuschüsse spürbar, wenn Kinder erzogen werden. Gefördert werden Privatversicherte durch die Riester- und Rürup-Rente, die vor allem für Hausfrauen, Langzeiterwerbslose und Selbstständige die Chancen erhöhen, eine eigenständige private und staatlich geförderte Altersvorsorge aufzubauen. Nur 5 Prozent der Männer und 2 Prozent der Frauen im Rentenalter beziehen eine private Rente.

Die durchschnittlichen monatlichen Leistungen belaufen sich bei Männern auf rund 485 Euro und bei Frauen auf 311 Euro. Lediglich bei der Hinterbliebenenrente stehen Frauen derzeit besser da als Männer. Witwen kommen bei der Zahlung der gesetzlichen Rentenversicherung auf 660 Euro im Schnitt, Witwer hingegen nur auf 303 Euro. Die Forscher weisen darauf hin, dass es von enormer Wichtigkeit sei, die gesetzliche Rente für Frauen zu stärken. Denn:"Gerade für Frauen gilt, dass sie Rentenverluste bei der ersten Säule, der gesetzlichen Rente, kaum anderweitig kompensieren könnten", so die Experten.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 18.12.2017
Geändert: 22.03.2018 15:42:16
Autor:  Sandra Janke
Quelle:  WSI
Bild:  panthermedia.net / Andriy Popov
Drucken RSS

Kommentare werden redaktionell geprüft bevor sie veröffentlicht werden.

Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Smileys
Lachen  happy77  happy73 
Mr. Green  Skeptisch  Idee 
Frage  Ausrufezeichen  Zwinkern 
Böse  Grinsen  Traurig 
Überrascht  Cool  Kuss 
Verlegen  Weinen  schlafen 
denken  lesen  klatschen 

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen >> sowie der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihres Kommentars einverstanden. (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise >>)


 

Anzeige

Newsletter Lohnabrechnung 

Neben aktuellen News aus dem Bereich Lohn- und Gehaltsabrechnung und neu eingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen, aktuelle Stellenangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige

Besucher-Umfrage

Wie gefällt Ihnen Lohn1x1.de? Wir freuen uns über Ihr Feedback. Zur Umfrage >>

Community

Community_Home.jpg
Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Lohnbuchhalter und diskutieren ihre Fragen zur Lohnabrechnung.
Anzeige

Reisekosten leicht abgerechnet

Reisekostenabrechnung_152px.jpgEinfach zu bedienendes, anwenderfreundliches Excel-Tool zur rechtskonformen Abrechnung von Reisekosten für ein- oder mehrtägige betrieblich und beruflich veranlasste In- und Auslandsreisen. Das Excel-Tool kommt vollständig ohne Makros aus und berücksichtigt alle derzeit geltenden gesetzlichen und steuerlichen Richtlinien. Preis 59,50 EUR  .... Mehr Informationen  hier >>
Anzeige
Excel-Vorlagen-Shop.de
Anzeige
sage.jpg
Anzeige

Software-Tipp

BI_Forderungscockpit_controllingportal.jpg Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling.

Mehr Informationen >>
Anzeige
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Excel-Tipp

  ChartCreator_SB-Temp_Chart_BD.jpg
ChartCreator: Ihre Ergebnisse lassen sich mit wenigen Eingaben und Einstellungen flexibel darstellen. Innerhalb kürzester Zeit lassen sich Beschriftungen, Hervorhebungen, Vergleiche und Sortierungen nach Ihren Bedürfnissen einarbeiten. Ergebnisentwicklungen und -unterschiede werden dadurch flexibel und professionell in Szene gesetzt. Mehr Infos >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Webtipp

Sie suchen eine Software für Ihr Unternehmen, z.B. eine Shopsoftware, Newsletter-Software oder ein ERP-System? Im Softwareverzeichnis auf findsoftware.de finden Sie einen Marktüberblick, Vergleichsstudien und ein Forum zum Austausch mit anderen Anwendern.
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

Bilanzbuchhalter werden !

Bilanzbuchhalter/in IHK ist die beliebteste Aufstiegsfortbildung für kaufmännische Praktiker aus allen Branchen.  Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 21 Monaten Bilanzbuchhalter mit IHK-Abschluss. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance >>
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>