Provisionen als laufender Arbeitslohn können Elterngeld erhöhen

Provisionszahlungen, die als sonstige Bezüge eingeordnet werden, bleiben bei der Elterngeldberechnung unberücksichtigt - es sei denn, sie werden als Lohn ausgezahlt. Das hat das Bundessozialgericht beschlossen (Az. B 10 EG 7/17 R).

Im Detail geht es um jene Provisionen, die der Arbeitgeber im Bemessungszeitraum vor der Geburt eines Kindes zahlt. Sie können das Elterngeld erhöhen, wenn sie als laufender Arbeitslohn ausgezahlt werden. Werden Provisionen hingegen als sonstige Bezüge ausgezahlt, haben sie keinen Einfluss auf die Höhe des Elterngelds. 

Der Fall vor dem Bundessozialgericht im Detail


Worum geht es?
Der Kläger im verhandelten Fall hatte im Jahr vor der Geburt seines Kindes aus seiner Beschäftigung als Berater quartalsweise gezahlte Prämien erzielt. Diese Quartalsprovisionen wurden ihm neben dem monatlich gleichbleibenden Gehalt ausgezahlt. Die Prämien wurden auf den Gehaltschecks als sonstige Bezüge im lohnsteuerrechtlichen Sinn aufgeführt. Dem Kläger wurde zwar Elterngeld bewilligt, jedoch ohne Berücksichtigung der gezahlten Prämien.

Was bisher geschah
Die Vorinstanzen hatten die Beklagte zur Gewährung eines höheren Elterngeldes verurteilt. Sie begründeten ihre Entscheidung damit, dass auch die zusätzlich gezahlten Quartalsprovisionen dabei zu berücksichtigen seien. Das Bundessozialgericht hat diesen Entscheidungen nun widersprochen und damit der Revision der Beklagten stattgegeben. Denn: Die Provisionen seien nicht laufend, sondern nur quartalsweise gezahlt worden.

Wann Provisionen die Höhe des Elterngeldes verändern


Der Gesetzgeber hat durch die ab Januar 2015 gesetzte Regelung des Paragraphen 2c Absatz 1 Satz 2 BEEG Provisionen von der Bemessung des Elterngeldes ausgenommen. Allerdings nur dann, wenn diese nach dem Arbeitsvertrag nicht regelmäßig gezahlt und verbindlich als sonstige Bezüge zur Lohnsteuer angemeldet werden.


Was es mit dem Bundeselterngeldgesetz auf sich hat


Das Bundeselterngeldgesetz wurde beschlossen, um den Verdienstausfall junger Eltern teilweise abzudecken. Ziel ist, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern. In dem Bundesgesetz ist geregelt, wer Elterngeld beziehen darf, wie dieses auf andere Sozialleistungen oder etwa steuerlich anzurechnen sei.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 18.12.2017
Geändert: 02.05.2018 16:18:08
Autor:  Sandra Janke
Quelle:  kostenlose-urteile.de/BSG, Haufe.de, Buzer.de
Bild:  panthermedia.net / Przemyslaw Klos
Drucken RSS

Kommentare werden redaktionell geprüft bevor sie veröffentlicht werden.

Anzeige

Newsletter Lohnabrechnung 

Neben aktuellen News aus dem Bereich Lohn- und Gehaltsabrechnung und neu eingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen, aktuelle Stellenangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige

Besucher-Umfrage

Wie gefällt Ihnen Lohn1x1.de? Wir freuen uns über Ihr Feedback. Zur Umfrage >>

Community

Community_Home.jpg
Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Lohnbuchhalter und diskutieren ihre Fragen zur Lohnabrechnung.
Anzeige

Ihr Fachbeitrag

Autorin.jpg Werden Sie Autor! Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Bereich Lohn- und Gehalts-Abrechnung. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Software-Tipp

box_Liquiditaetstool_W.pngRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Ihre Werbung auf lohn1x1.de

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf dem Portal für Lohnbuchhalter www.Lohn1x1.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

Bilanzbuchhalter werden !

Bilanzbuchhalter/in IHK ist die beliebteste Aufstiegsfortbildung für kaufmännische Praktiker aus allen Branchen.  Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 21 Monaten Bilanzbuchhalter mit IHK-Abschluss. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance >>
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>