Kündigung bei Verdacht der Pflichtverletzung möglich

Schon bei Verdacht der schweren Pflichtverletzung durch einen Arbeitnehmer kann eine Kündigung gemäß § 626 Abs. 1 BGB gerechtfertigt sein. Aber der Arbeitgeber sollte seinen Verdacht belegen können. Das hat das Arbeitsgericht Halle entschieden (Az. 7 Ca 2470/14).

Verdächtigt ein Arbeitgeber einen Mitarbeiter einer schweren Verletzung seiner arbeitsvertraglichen Verpflichtungen, dann kann das Vertrauensverhältnis so stark gestört sein, dass eine Kündigung aus wichtigem Grund gerechtfertigt ist. Der Verdacht der Vorteilsnahme im Amt durch eine Amtsträgerin kann in diese Kategorie fallen. Allerdings sollte der Arbeitgeber diesen Verdacht vor Gericht gut belegen können. Das hat das Arbeitsgericht in Halle jetzt im Fall einer Geschäftsführerin des Job-Centers in der Saalestadt entschieden.

Verdacht: Vorteilsnahme im Amt

Die Bundeanstalt für Arbeit verdächtigte die Geschäftsführerin, einen Ein-Euro-Jobber mit dem Transport von Kunstwerken beauftragt haben, und mit dem Aufbau der Gegenstände bei ihr zu Hause. Deswegen berief die Bundesanstalt die Geschäftsführerin von ihrem Posten ab und versetzte sie in die Regionaldirektion Sachsen-Anhalt/Thüringen. Die Beschuldigte widersprach. Daraufhin kündigte der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis fristlos. Die Geschäftsführerin klagte und konnte die Kündigung abwenden.

Beweise für wichtigen Grund reichten nicht aus

Die Arbeitsrichter entschieden, dass der Verdacht der Vorteilsnahme im Amt durchaus ein wichtiger Grund sein kann, der eine fristlose Kündigung rechtfertigt. Doch in diesem Fall habe der Arbeitgeber diesen wichtigen Grund nicht bewiesen. Dabei habe er vor dem Prozess ausreichend Zeit gehabt, dem Verdacht nachzugehen. Das habe er jedoch nicht getan. Die Bundesanstalt für Arbeit musste die Kündigung also zurücknehmen. Die Versetzung war jedoch rechtmäßig und bleibt wirksam, entschieden die Richter.

Kündigung auch, wenn sich Verdacht nicht beweisen lässt

Das Landesarbeitsgericht (LAG) Berlin-Brandenburg hat in einem Urteil vom 24. Januar 2014 ebenfalls entschieden, dass schon der Verdacht der Vorteilsnahme einen wichtigen Grund darstellt und eine fristlose Kündigung nach sich ziehen kann (Az. 9 Sa 1335/13). Das Gericht hatte damals den Verdacht auch dann als ausreichend bezeichnet, wenn dieser Verdacht sich nicht beweisen lässt.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 01.07.2015
Geändert: 18.02.2016 10:38:57
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  kostenlose-urteile.de (ra-online GmbH), http://www.gerichtsentscheidungen.berlin-brandenburg.de (LAG Berlin-Brandenburg)
Bild:  © panthermedia.net / Ralf Kalytta
Drucken RSS

Kommentare werden redaktionell geprüft bevor sie veröffentlicht werden.

Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Smileys
Lachen  happy77  happy73 
Mr. Green  Skeptisch  Idee 
Frage  Ausrufezeichen  Zwinkern 
Böse  Grinsen  Traurig 
Überrascht  Cool  Kuss 
Verlegen  Weinen  schlafen 
denken  lesen  klatschen 
Schutz vor automatischen Mitteilungen:
Schutz vor automatischen Mitteilungen



 



Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Besucher-Umfrage

Wie gefällt Ihnen Lohn1x1.de? Wir freuen uns über Ihr Feedback. Zur Umfrage >>

Community

Community_Home.jpg
Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Lohnbuchhalter und diskutieren ihre Fragen zur Lohnabrechnung.
Anzeige

Ihr Fachbeitrag

Autorin.jpg Werden Sie Autor! Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Bereich Lohn- und Gehalts-Abrechnung. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Software-Tipp

Portal_Banner_DigitalesReporting-Ingo-links_290x120.png
Reporting ist kein Privileg mehr
Was bedeutet Reporting in Zeiten der Digitalisierung? 
Und wie findet sich dieses in Konzeption, Funktionalität und Architektur wieder? 
Whitepaper kostenfrei holen!
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

Software-Tipp

  Reisekostenabrechnung Excel
Reisekostenabrechnung leicht gemacht. Erstellen Sie einfach und übersichtlich Reisekostenabrechnungen von Mitarbeitern mit diesem Excel-Tool. Automatische Berechnungen anhand von Pauschalen, durckfähige Abrechnungen umd einfache Belegverwaltung. Mehr Infos >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

Webtipp

Sie suchen eine Software für Ihr Unternehmen, z.B. eine Shopsoftware, Newsletter-Software oder ein ERP-System? Im Softwareverzeichnis auf findsoftware.de finden Sie einen Marktüberblick, Vergleichsstudien und ein Forum zum Austausch mit anderen Anwendern.
Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

Bilanzbuchhalter werden !

Bilanzbuchhalter/in IHK ist die beliebteste Aufstiegsfortbildung für kaufmännische Praktiker aus allen Branchen.  Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 21 Monaten Bilanzbuchhalter mit IHK-Abschluss. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance >>