Filesharing am Arbeitsplatz: Kündigung ohne Abmahnung

Wer privates Internetsurfen am Arbeitsplatz übertreibt oder Filesharing nutzt, dem droht die Kündigung ohne vorherige Abmahnung. Das hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Schleswig-Holstein entschieden. 

Wenn Arbeitnehmer den PC am Arbeitsplatz exzessiv für Privatvergnügen benutzen und dabei sogar Filesharing betreiben, dann kann eine Kündigung ohne vorherige Abmahnung gerechtfertigt sein. Da schützt auch eine langjährige Betriebszugehörigkeit nicht. Das musste ein Arbeitnehmer in Schleswig-Holstein erfahren. Mit dem Herunterladen von privaten Filmen, Musikstücken und Computerprogrammen hatte der Mitarbeiter sogar das Firmennetzwerk blockiert. 

17.000 private Dateien auf dem Dienst-PC


Auf der Suche nach der Ursache für die langsamen Datenverarbeitungsprozesse hatte das Unternehmen den PC des Mitarbeiters ausgemacht. Auf dem PC wurden mehr als 17.000 private Dateien gefunden. Für sein Privatvergnügen hatte der Arbeitnehmer sogar Filesharing-Netzwerke genutzt. Dafür erhielt er die fristgerechte Kündigung. Das LAG Schleswig sah nach eigener Beweisaufnahme die Vorwürfe des Arbeitgebers berechtigt und bestätigte die Kündigung. Privates Surfen am Arbeitsplatz sei nur mit Erlaubnis oder stillschweigender Duldung des Arbeitgebers erlaubt.

21 Jahre Betriebszugehörigkeit kein Schutz


Dass eine private Internetnutzung in diesem Ausmaß weder erlaubt noch geduldet war, hätte der gefeuerte Mitarbeiter wissen müssen, argumentierten die Richter. Durch das Nutzen von Filesharing-Plattformen habe der Arbeitnehmer zudem die IT des Unternehmens in Gefahr gebracht. Wegen der Schwere der Pflichtverletzungen habe der Arbeitgeber auf eine vorherige Abmahnung verzichten können. Dass der Arbeitgeber bereits 21 Jahre in dem Unternehmen arbeitete, schützte ihn nicht (Az. 1 Sa 421/13).

Erstellt von (Name) W.V.R. am 18.06.2014
Geändert: 07.09.2017 10:00:24
Autor:  Wolff von Rechenberg
Quelle:  LAG
Bild:  panthermedia.net / Roland Maier
RSS

Premium-Stellenanzeigen


Berliner Sparkasse NL der Landesbank Berlin
Berlin
Brüninghoff GmbH & Co. KG
Heiden
Energieversorgungs- und Verkehrsgesellschaft Aachen mbH (E.V.A.)
Aachen
Stadt Lindau
Lindau (Bodensee)
esco Metallbaussteme GmbH
Ditzingen