DSGVO: Auskunftsanspruch für Arbeitnehmer

Laut Datenschutz haben Beschäftigte das Recht, Leistungs- und Verhaltensdaten zu erfragen

Jeder Beschäftigte hat einen Anspruch auf Auskunft über die Leistungs- und Verhaltensdaten, die der Arbeitgeber über ihn gespeichert hat. Diesen Anspruch leitet das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ab (Az.: 17 Sa 11/18).

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat die Betroffenenrechte und damit auch das Recht auf Auskunft über die personenbezogenen Daten gestärkt. Dem Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg zufolge erstreckt sich dieses Auskunftsrecht auch auf personenbezogene Leistungs- und Verhaltensdaten, die Unternehmen über ihre Beschäftigten speichern. Ob berechtigte Interessen Dritter dieses Recht beschränken, müsse im konkreten Einzelfall eine Interessenabwägung klären.

Grundlage für die Entscheidung war der Fall einer Führungskraft bei einem großen deutschen Fahrzeughersteller. Im Zuge einer Kündigungsschutzklage machte der Beschäftigte geltend, das Unternehmen sei zur Auskunft über sämtliche zu seiner Person gespeicherten Daten verpflichtet. Das gelte auch für Inhalte des konzerninternen Hinweisgebersystems "Business Practices Office" (BPO), da ein ihn betreffender Compliance Check durchgeführt worden sei, der Regelverstöße ergeben habe. Das Unternehmen lehnte dieses Auskunftsbegehren unter Hinweis auf den Schutz berechtigter Interessen der Hinweisgeber ab.
Das Landesarbeitsgericht jedoch bestätigte das Auskunftsrecht des Mitarbeiters. Dieses Recht umfasse nicht nur die Möglichkeit einer Einsichtnahme in die Personalakte, sondern auch die umfassende Offenlegung der internen Ermittlungen im Rahmen des BPO-Verfahrens. Da das Unternehmen personenbezogene Daten über den Mitarbeiter verarbeite, habe dieser auf Grundlage der DSGVO sowohl einen Anspruch auf erweiterte Auskunft als auch auf Herausgabe einer Kopie der Daten. Der pauschale Verweis auf die Schutzbedürftigkeit der Hinweisgeber reiche für die Ablehnung dieses Anspruchs nicht aus, zumal das Unternehmen nicht konkret dargelegt habe, welche personenbezogenen Daten infolge des Schutzes Dritter einer Auskunft entzogen seien.

Vor diesem Hintergrund verurteilten die Richter das Unternehmen, dem Beschäftigten über die zu seiner Person gespeicherten Leistungs- und Verhaltensdaten und die Herkunft dieser Daten Auskunft zu erteilen und als Kopie zur Verfügung zu stellen, soweit sich diese nicht aus seiner Personalakte ergeben. Konkret muss das Unternehmen die Zwecke der Datenverarbeitung mitteilen, außerdem die Empfänger, gegenüber denen die personenbezogenen Daten des Beschäftigten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden, die Speicherdauer oder die Kriterien für die Festlegung der Dauer sowie die Herkunft der personenbezogenen Daten, soweit das Unternehmen sie nicht bei dem Beschäftigten selbst erhoben hat. Außerdem bezieht sich den Richtern zufolge der Auskunftsanspruch des Beschäftigten auf das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling, auf aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie auf die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung.

Erstellt von (Name) W.V.R. am 16.05.2019
Autor:  Petra Hannen
Quelle:  Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg
Bild:  panthermedia / olegdudko
Drucken
Anzeige

Newsletter Lohnabrechnung 

Neben aktuellen News aus dem Bereich Lohn- und Gehaltsabrechnung und neu eingegangene Fachartikel, informieren wir Sie über interessante Literaturtipps, Tagungen, aktuelle Stellenangebote und stellen Ihnen einzelne Software- Produkte im Detail vor.
zur Newsletter-Anmeldung >>
Anzeige

Besucher-Umfrage

Wie gefällt Ihnen Lohn1x1.de? Wir freuen uns über Ihr Feedback. Zur Umfrage >>

Veranstaltungen

Community

Community_Home.jpg
Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Lohnbuchhalter und diskutieren ihre Fragen zur Lohnabrechnung.
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Anzeige
Tipp-Anzeige ab 100,- EUR buchen. Weitere Infos hier >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Softwaretipp: Quick-Lohn

Logo290122.png
Erledigen Sie Ihre Lohnabrechnung im Handumdrehen selbst mit Quick-Lohn und versenden alle Meldungen an die Krankenkassen, das Finanzamt und die Unfallversicherung direkt aus dem Programm. Auch für Baulohn. Probieren Sie Quick-Lohn gratis und völlig unverbindlich 3 Monate lang aus. Es ist keine Kündigung nötig! Weitere Informationen >>

Anzeige
Anzeige

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige

Ihre Werbung auf Controller-Stellen.de

Werbung Controlling-Portal.jpg
Ihre Werbung hier ab 200 EUR
im Monat
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf dem Karriere-Portal für Controller www.Controller-Stellen.de! Nähere Informationen erhalten Sie hier >>
Anzeige

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>
Anzeige

Preiskalkulation

Preiskalkulation.jpgPreiskalkulation einfach gemacht: Excel-Tool zur Kalkulation Ihrer Preise. Geeignet sowohl im Dienstleistungs- als auch im Industriebereich. Auch zur Preiskalkulation einzelner Projekte anwendbar. Inklusive einstufiger Deckungsbeitragsrechnung. Excel-Tool bestellen >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Fachbeitrag hier verkaufen?

Schreiben_pm_Elena_Elisseeva.jpg 
Sie haben einen Fachbeitrag, Checkliste oder eine Berichtsvorlage für Buchhalter erstellt und möchten diese(n) zum Kauf anbieten? Über unsere Fachportale bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.  Mehr Infos hier >>